Verkauf nur an Gewerbekunden
Service-Telefon: +49 (0) 8221 399 490

Stichfeste Informationen zu Tattoo Nadeln

Was ist eine Tattoo Nadel?  

Tattoo Nadeln sind neben anderem wichtigem Tattoo Supply eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien für eine Tattoo Session. Tattoo Nadeln sind in der Regel steril verpackt und werden aus gesundheitlichen sowie aus arbeitstechnischen Gründen meist nur einmal verwendet, und wenn dann nur am gleichen Kunden zweimal. Dies ist wichtig, damit haarscharfe Ergebnisse durch spitze, pfeilgerade Tattoo Nadeln erzielt werden können.

Die Geschichte der Tattoo Nadel:

Die Geschichte der Tattoo Nadel reicht weit zurück, da die traditionellen Tätowierer von damals ihre Nadeln noch selbst gelötet haben. Im Vergleich zu heute wurden die Tattoo Nadeln damals beispielsweise an Bambusstöcken von ca. 30-40 cm Länge, an sogenannten Tebori Sticks befestigt und in die Haut gestochen. Mit einem Faden wurden die Nadelbündel an einem Ende des Holzstockes befestigt. Außerdem werden in China schon seit vielen Jahren Tattoo Nadeln geschliffen. Die Schliffe haben sich über die vielen Jahre hinweg so weiterentwickelt und verbessert, dass heutzutage fast alle Tattoo Nadeln aus China nach Deutschland importiert werden. Die Nadelproduktion läuft dort auf Hochtouren, da sich die maschinellen Schlifftechniken in der Qualität verbessert und sich somit von der Konkurrenz abgehoben haben.

Arten und Verwendung der Tattoo Nadel:  

Man unterscheidet bei den Tattoo Nadeln zwischen zwei verschiedenen Arten:

Liner:

Diese Tattoo Nadeln werden speziell zur Linienführung, das heißt zur Erstellung von Grundrissen oder zur Abgrenzung verschiedener Designs verwendet. Sie laufen vorne an der Spitze konisch zu und weisen verschiedene Schliffe auf. Wichtig ist, dass man diese beim Tätowieren senkrecht zur Haut führt.

Shader:

Mit diesen Tattoo Nadeln werden größere Flächen ausgefüllt oder schattiert. Es werden immer einzelne Tattoo Nadeln gruppiert und zusammen gebündelt, damit viel Farbe aufgenommen werden kann. Round Shader Tattoo Nadeln werden senkrecht zur Haut geführt, wohin gegen Flatshader und Magnum Tattoo Nadeln schräg zur Haut geführt werden. Durch die schräge Einarbeitung in die Hautschichten, werden die Farbpigmente in der Haut besser verteilt.

Tattoo Nadeln Typen: 

Es gibt verschiedene Variationen von Liner und Shader Tattoo Nadeln:

Zu den Liner Tattoo Nadeln gehören unter anderem Fine Liner, Slimsy Liner, Bugpin Liner, Round Liner, Hollow Liner, Power Liner und Super Point Liner.

Die Shader Tattoo Nadeln untergliedern sich in Round Shader, Flat Shader, 1-Stack Magnum, 2-Stack Magnum,Bugpin Round Magnum, Soft Edge Magnum oder Round Magnum.

Die verschiedenen Stärken von Tattoo Nadeln: 

-0,25 mm (8)  

-0,30 mm (10)

-0,35 mm (12)

-0,40 mm (13)

Die verschiedenen Spitzenformschliffe von Tattoo Nadeln:

-ST = Short Taper

-MT = Medium Taper

-LT = Long Taper

-XLT = Extra Long Taper

Diese Bezeichnungen legen den Winkel der Spitze von einer Tattoo Nadel fest.

Nadelmodule:

Im Jahr 2007 wurden die ersten Nadelmodule von Cheyenne entwickelt und in Deutschland produziert. Diese Nadelmodule gibt es mittlerweile in 56 verschiedenen Nadelkonfigurationen, mit welchen man präzise seine Arbeiten und Kunstwerke unter die Haut bringen kann.

Hauptsächlich werden die Nadelmodule mit Rotary Maschinen verwendet. Allerdings ist die Entwicklung von damals bis heute schon so fortgeschritten, dass man die Nadelmodule mit passendem Zubehör auf jeder beliebigen Tattoo Maschine verwenden kann.

  

Die Vorteile der Nadelmodule:

-Man spart sich Zeit, da man die Nadelmodule schnell und einfach wechseln kann

-Es wird bei Rotarys nur eine Tattoo Maschine benötigt

Hier gelangt ihr zu den Tattoo Nadeln, die wir in unserem Sortiment haben.