Väterchen Frost, Tätowierfarben und Packstationen

BodyCult Tattoo Supplies
2022-12-08 16:19:00
Väterchen Frost, Tätowierfarben und Packstationen - Väterchen Frost, Tätowierfarben und Packstationen

Die dunkle, kalte Jahreszeit ist ja nun schon wieder einige Wochen präsent und durch die erhöhte Nutzung von Pack-Stationen ergibt sich dadurch natürlich eine besondere Frage für unsere Branche: Wie verhält es sich mit Tätowierfarben, die im Winter in einer Packstation übernachten?

Wie beeinflussen Kälte und Frost Tätowierfarben?

Jeder weiß, dass Tätowierfarben sachgerecht genutzt, aber auch gelagert werden sollen. Die meisten Hersteller geben eine Lagertemperatur irgendwo zwischen 4° bis 35° Celsius an. Wenn es allerdings nachts gefriert, dann liegt man logischerweise unter der empfohlenen Minimaltemperatur. Wir haben uns mit Herstellern und Versanddienstleistern in Verbindung gesetzt um zu überprüfen, ob diese niedrigen Temperaturen bis auf die Tattoo Farben vordringen und ob die Tätowierfarbe dadurch beschädigt werden kann.

Was sagen die Versandunternehmen?

Die erste Frage die man sich natürlich stellt ist erst mal die, wird es im Paket und eben am Produkt selbst genauso kalt wie die Umgebungstemperatur außerhalb der Packstation ist. Die Temperaturen fallen nachts im Winter in Mitteleuropa auch gern mal in den Minusbereich. Werte wie -5 bis -10° sind trotz milderem Klima heutzutage auch immer noch möglich. Man würde also natürlich auch davon ausgehen, dass diese Kälte innerhalb von 24 Stunden bis in ein Paket kriecht.

Deswegen haben wir zuerst einmal die Versandunternehmen kontaktiert, und dabei die Aussage bekommen, dass man bei Packstationen nicht pauschal davon ausgehen kann in welcher Umgebungstemperatur sie stehen. Manche sind an geschützten Orten, wo überhaupt kein Frost in der Nacht eintritt. Andere wiederrum finden sich in exponierter Lage und können daher eben schon von Wind und Wetter beeinflusst werden. Allgemein haftet der Versanddienstleister nicht für Frostschäden, oder im Sommer auch bei sehr hohen Temperaturen. Es liegt in der Verantwortung des Empfängers das Paket rechtzeitig abzuholen, so die Aussage.

Wie ist die Einschätzung von Herstellern von Tätowier- und PMU-Farben?

Wir verstehen dass die Versanddienstleister sich bei dieser Anfrage relativ pauschal halten, es müsste ja auch eingängig sein, dass bei unbeheizten Packstationen an verschiedenen Standorten eine definierte Aussage nicht möglich ist. Deswegen sind wir weiter gegangen und haben mit den Tätowier- und PMU-Farbherstellern geschrieben.

Die Aussage hier ist die, dass es natürlich im allgemeinen Lagerungsempfehlungen gibt, die sich im Bereich zwischen 4 °C und 35 °C bewegen. Jeder Hersteller hat hier unterschiedliche Vorgaben, diese können auf den jeweiligen Produktflaschen, auf dem Etikett, auch eingesehen werden. Diese Kennzeichnung ist verpflichtend, nicht erst seit dem REACH-Gesetz, und daher werdet ihr diese Information auch wirklich bei jeder Tätowier-und Permanent-Make-Up Farbe finden. Wichtig ist auf jeden Fall direkte Sonneneinstrahlung und somit Hitze, sowie direkten Frost und Kälte zu verhindern. Diese beiden Zustände erreicht man allerdings nur wenn man die Tätowierpigmente auch unmittelbar solchen äußeren Umständen über einen längeren Zeitraum aussetzt.

Alle Hersteller von Tätowierer Farben waren sich einig, dass dies mit einem regelmäßigen Versand und einer kurzzeitigen Lagerung von 24-48 Stunden in Packstationen nicht der Fall ist. Allgemein wird ja die Luft durch die Packstation und durch das Paket so weit warm gehalten, dass hier keine komplette Durchfrostung stattfindet, zumindest nicht in unseren Gefilden. Wir haben auch mehrmals die Aussage bekommen, dass niedrige Temperaturen per se die Farbe nicht beschädigen. Man sollte Tätowierfarben oder Permanent-Make-Up-Farben nach dem Öffnen und ordnungsgemäßem Aufschütteln in Farbkappen eingefülle, um zu testen ob die Farbe sich anders als sonst verhält. Nur in Extremfällen ist es laut Herstellern möglich, das die Farbe klumpig ist und in diesem Falle hätte man dann tatsächlich ein beschädigtes Produkt. Jeder Hersteller hält das aber unter den genannten normalen Zuständen für sehr unwahrscheinlich. Deshalb: Tätowier- und PMU-Farben auch nicht in der Gefriertruhe lagern! ;)

Was tun wir gegen das Gefrieren eurer Tätowierfarbe?

Soweit man also schon sehen kann, sollte mitteleuropäisches Klima in Kombination mit Packstationsversand nicht wirklich ein Problem darstellen, aber wir lassen uns, und euch natürlich nicht lumpen. Auch viele Jahre vor unserer aktuellen Anfrage bei Versanddienstleistern und Tätowier Farben Herstellern haben wir die Wichtigkeit von vernünftiger Versandverpackung erkannt. Nicht nur was den Schutz vor Schlägen und Bewegung angeht, sondern auch vor äußeren klimatischen Einflüssen, ist unser größtes Anliegen, dass ihr die bei uns bestellte Ware in einem einwandfreiem Zustand empfangen könnt.

Wir dämmen was das Zeug hält!

Deshalb wird bei uns jedes Paket auch vernünftig und gewissenhaft mit Dämmmaterial ausgepolstert. Dabei achten wir auch darauf, dass dieses Paket-Beiwerk aus ökologischem und/oder nachhaltigem Material besteht. Ihr findet also zusammen mit eurer Ware entweder wiederverwendete Styropor-Teile, bei denen wir euch auch dazu ermutigen diese so oft wie möglich wieder zuverwenden um somit unnötige Neuproduktion zu vermeiden. Zudem füllen wir die restlichen Lücken eurer Pakete mit Papierschnippseln und Matten, hergestellt aus altem Karton mit Schreddermaschinen, die unserem Vertrieb stehen. Somit tragen wir der Absicht und Einschätzung der Farbhersteller bei, die eben sagen, dass mit ordentlicher Dämmung und kurzem Aufenthalt in Packstationen Tätowier- und PMU-Farben nicht das Opfer von Frost und Kälte werden.

Lasst eure Tattoo Farben nicht frieren.

Wir empfehlen euch aber trotz allem, dass ihr eure Tätowier Farben so schnell wie möglich aus den Packstationen abholt, oder mit den verschiedenen Zustellungsmöglichkeiten, die die verschiedenen Versandunternehmen mittlerweile bieten, die bestellten Produkte doch direkt nach Hause schicken zu lassen. Wir hoffen ihr kommt gut über die kalten Monate und freuen uns schon mit euch zusammen auf wärmere Monate!

Bis dahin, dicke Socken anziehen, Jacke überwerfen und ab zur Packstation!


News